image image image
Keine Zeit zu sterben   Eigentlich wollte James seinen Ruhestand genießen und ein normales Leben führen. Doch Bonds alter Kumpel, CIA-Agent Felix Leiter, holt ihn zurück in sein altes Leben. Weiterlesen...
Gemeinsam sicher ins Kino! Liebe Kinofans, Wir freuen uns, unsere Tore endlich wieder für Sie öffnen zu dürfen. Damit auch wirklich alles glatt läuft, möchten wir Sie um die Einhaltung der folgenden Maßnahmen ersuchen!   Weiterlesen...
Information zum Newsletter   Leider mussten wir feststellen, das unser Newsletter bei vielen Mailprovidern wie zum Beispiel Gmail oder GMX als Spam eingestuft wurde. Dadurch sehen Sie unsere Nachrichten nicht mehr im normalen Posteingang. Um dies zu verhindern, speichern Sie bitte unsere Adresse ("newsletter[at]kino-gym-uw.at") in Ihre Kontakte. Danach sollten alle Newsletter wieder wie früher im Posteingang erscheinen. Sollten Sie unsere Newsletter nicht mehr erwünschen, können Sie ihn am Ende jeder Nachricht abbestellen. Vielen Dank!   Weiterlesen...
Sonntag, August 14, 2022

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Ein kleiner Bub, ein großer Mann und eine treue Lokomotive auf großer Fahrt: Michael Endes zeitloses Märchen über das Erwachsenwerden in einer der aufwendigsten Produktionen der deutschen Kinogeschichte – unter anderem mit Henning Baum, Annette Frier und Uwe Ochsen­knecht.

 

 


Worum geht’s?

In einer Schachtel kam Jim Knopf einst als Baby auf die winzige Insel Lummerland, und wurde von der fürsorglichen Frau Waas (Annette Frier) und dem freundlichen Lokomotivführer Lukas (Henning Baum) liebevoll aufgezogen. Als Jim (Solomon Gordon) heranwächst, stellt er sich immer öfter die Frage, wo er eigentlich herkommt – und als Lukas und seine treue Lokomotive Emma schließlich wegen der Paranoia des Inselkönigs Alfons (Uwe Ochsenknecht) Lummerland verlassen müssen, nutzt Jim die Gelegenheit und fährt einfach mit den beiden mit. Nach einer abenteuerlichen Reise über Meer und Land erreichen die drei schließlich das ferne, asiatische Königreich Mandala. Hier erfahren sie, dass Li Si, die geliebte Tochter des Kaisers, spurlos verschwunden ist. Jim und Lukas wollen dabei helfen, sie zu finden – und die Spur führt in die Drachenstadt Kummerland. Doch der Weg dorthin ist nicht nur lang, sondern auch enorm gefährlich, und stellt die beiden samt der unbeirrbaren Emma vor nicht geahnte Herausforderungen …


Wer ist dabei?

Hinter dem groß angelegten Abenteuerspektakel um den mutigen Jim und seine Reise ins Erwachsenwerden steht die Produktionsfirma Rat Pack, die in den letzten Jahren mit Produktionen von Keinohrhasen bis Fack ju Göhte den deutschen Kinomarkt ordentlich aufgemischt hat. Bei einem der teuersten Filmprojekte der deutschen Kinogeschichte standen dann klarerweise auch eine Menge Stars im Studio: Von Henning „Der letzte Bulle“ Baum über die Comedienne Annette Frier (Danni Lowinski), Uwe Ochsenknecht oder Milan Peschel bis zu Michael Bully Herbig, Reiner Schöne und Judy Winter als Voice Actors. Nur den jungen Hauptdarsteller Solomon Gordon kennt man noch nicht: Jim Knopf ist das Kinodebüt des 14-jährigen Briten.


Was wird geboten?

Die Abenteuer von Jim Knopf und Lukas kennt man naturgemäß – wenn schon nicht aus dem Buch, dann zumindest aus einigen animierten Adaptionen. Doch nun kommt die Story im aufwendigen Stil der klassischen Abenteuerfilme daher: Da hüpft das Bubenherz!

 

Text:  Gini Brenner, Skip Kinomagazin


Spielzeiten für "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer":

Freitag, 4. Mai 2018: 19:00 Uhr

Samstag, 5. Mai 2018: 15:00 & 19:00 Uhr

Sonntag, 6. Mai 2018: 15:00 Uhr

Freigegeben ab 6 Jahren!

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Unsere Spielzeiten

Freitag: 19 Uhr
Samstag: 15 & 19 Uhr
Sonntag: 15 Uhr

Newsletter