image image
Information zum Coronavirus Liebe Eltern und Fans unseres Kinos! Nachdem sich die Ereignisse um das Coronavirus so schnell verändern, müssen wir mithelfen, dass auch unser Beitrag zum Eindämmen dieser Pandemie hilft.
 
Weiterlesen...
Information zum Newsletter   Leider mussten wir feststellen, das unser Newsletter bei vielen Mailprovidern wie zum Beispiel Gmail oder GMX als Spam eingestuft wurde. Dadurch sehen Sie unsere Nachrichten nicht mehr im normalen Posteingang. Um dies zu verhindern, speichern Sie bitte unsere Adresse ("newsletter[at]kino-gym-uw.at") in Ihre Kontakte. Danach sollten alle Newsletter wieder wie früher im Posteingang erscheinen. Sollten Sie unsere Newsletter nicht mehr erwünschen, können Sie ihn am Ende jeder Nachricht abbestellen. Vielen Dank!   Weiterlesen...
Sonntag, September 19, 2021

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Die größte Lusche im Geheimdienst Ihrer Majestät als desselben einzige Hoffnung: Sieben Jahre nach seinem letzten Einsatz wird Johnny English (Rowan Atkinson) aus dem Vorruhestand geholt, um das britische Königreich zu retten – weil keiner so von gestern ist wie er.

 

 

Worum geht’s?

Wenn ein fieser Hacker die Identitäten sämtlicher undercover agierenden Spione des britischen Geheimdienstes enttarnt und damit nicht nur deren Leben in akute Gefahr bringt, sondern auch gleich allerlei Staatsgeheimnisse der potenziellen Enthüllung preisgibt, dann weiß man eines ganz sicher: Die Behörden im Inselstaat sind, wenn es um Datenverschlüsselung, digitale Sicherheit und Cybercrime geht, vollkommen auf der Nudelsuppe dahergeschwommen. Zum Glück gibt es aber einen in ihren Reihen, der noch unfähiger ist als alle Geheimdienstler zusammen: Johnny English (Rowan Atkinson), der ahnungsloseste und dilettantischste aller britischen Geheimagenten. English hat keinen Bezug zum Internet, keinerlei Berührungspunkte mit der digitalen Welt. Er hat noch nicht einmal ein Smartphone – und somit logischerweise auch keine Identität, die von einem Hacker enttarnt werden könnte. Und damit ist Johnny zwar nicht der Richtige, aber zumindest der Einzige – und erhält folglich den Auftrag der Premierministerin (Emma Thompson), sich des Falles anzunehmen und den Hacker zur Strecke zu bringen, bevor dieser ernsthaft Unheil anrichten kann. Und tatsächlich: Vor dem tölpelhaften Zwerchfellschredder English ist bald kein Cyberterrorist mehr sicher!


Wer ist dabei?

Neben Kommissar Zufall erhält Johnny English diesmal wieder Unterstützung von seinem kongenialen Partner Angus Bough (Ben Miller), der bereits im ersten, nicht aber im zweiten Film mit dabei war. Als schöne Ophelia, die sich auf unerklärbare Weise für Johnny interessiert, ist das einstige Bond-Girl Olga Kurylenko zu sehen. Und Multitalent Emma Thompson glänzt als Theresa-May-Parodie.


Was wird geboten?

Eine millionenschwere Lachnummer ist dieser Johnny English: Die beiden vorhergehenden Filme haben fast 200 Millionen Dollar eingespielt. Dementsprechend teuer angelegt war die Produktion des neuen Films, und das sieht man: Technisch steht Johnny English seinem bierernsten Genre-Vorbild in nichts nach, nur ist er tausendmal lustiger. Lang lebe der „weird nerdism“ des Mr. Bean!

Text:  Klaus Hübner

Spielzeiten:

Fr, 23.11.2018: 19:00

Sa, 24.11.2018: 15:00&19:00

So, 25.11.2018: 15:00

Freigegeben ab 8 Jahren!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Unsere Spielzeiten

Freitag: 19 Uhr
Samstag: 15 & 19 Uhr
Sonntag: 15 Uhr

Newsletter